Toll, dass du deine Audios so fleißig nutzt und dabei alles richtig machen möchtest.

✅ Die gute Nachricht: Es ist überhaupt nicht schlimm, wenn du während der Audio-Trainings einschläfst. Daher gibt es auch gezielte Einschlaf-Audios. Wenn du einschläfst ist es ein Zeichen dafür, dass du sehr entspannt und im Theta Bewusstseinszustand bist. In diesem Zustand ist der Zugang zum Unterbewusstsein am allergrößten. Dieser Zustand ist wie ein Spektrum. Er beginnt, wenn du dich intensiv entspannst und geht bis hin zum leichten Schlaf. Wenn du dadurch nichts/wenig Zeit zum Aufschreiben hast, dann ist dies nicht hinderlich für die Wirkung.

 

✅ Spezielle Info zu den Intensivsitzungen: Sie haben den Titel bekommen, weil sie intensiv auf das Unterbewusstsein wirken und dort positive Veränderungen in Gang setzen. Dies passiert direkt beim ersten Anhören. Du kannst sie auch gerne wiederholen, wenn du beim ersten Absolvieren eingeschlafen bist. Dies ist für die Wirkung aber nicht notwendig.

 

Wenn du die Übung spannend findest und sie bewusst erleben möchtet - um dir im bewussten Zustand Gedanken zu machen und diese zu notieren - dann sind folgende Tipps hilfreich:

  1. Übung im Sitzen absolvieren

  2. Übung im Sitzen - ohne den Rücken anzulehnen - absolvieren

  3. Übung zu einem Zeitpunkt absolvieren, an dem du fit und wach bist (zB nicht am Abend, sondern eher am Mittag)

 

Wenn du trotz der obigen Punkte einschläfst und es dir um die Notizen geht, empfehlen wir dir Folgendes: 

  1. höre die Übung an, während du etwas Monotones absolvierst: zB während du abspülst 

  2. Vorsicht: Nicht im Straßenverkehr oder anderen Tätigkeiten, bei denen deine Aufmerksamkeit gebraucht wird.


Einige Teilnehmer:innen finden es zusätzlich hilfreich, vor einer Intensivsitzung einen Power-Nap zu machen. Hier teilt Mareike, wie auch du das machen kannst: Podcast - Powernap lernen

Du hast weitere Fragen zu den Audios? Schreibe uns gerne eine Mail an support@intumind.de. Wir freuen uns, dich auf deinem Weg zu begleiten! ❤️